Staatsmeisterschaften und Handbike-Premiere! 4. Juli 2013 admin

29. Juni fanden in Wattens die Österreichischen Leichtathletik-Meisterschaften für Körper- und Sehbehinderte statt. Die Meisterschaften wurden offen ausgetragen und Thomas Geierspichler belegte über die 400 und 1.500m jeweils den zweiten Platz.

Aufgrund zu weniger Starter wurden die Meisterschaften offen ausgetragen. Thomas Geierspichler wurde gestern bei Regen und kalten Temperaturen zwei Mal Zweiter. „Ich konnte mir bei beiden Rennen mit dem Tiroler Gottfried Ferchl super Duelle liefern. Beim 1.500er wechselten wir uns jede Runde ab und auf den letzten 100 Metern attackierte er und gewann mit drei Hundertstel Vorsprung. Auch beim 400m-Rennen starteten die Paras und Tetras gemeinsam. Ich erwischte einen super Start und konnte nach 100 Metern zu Ferchl aufschließen. Doch Gottfried setzte sich wieder etwas ab und brachte seinen Vorsprung ins Ziel. Ich bin absolut zufrieden mit den Rennen, gerade nach der starken dreiwöchigen Trainingsphase“, sagte Thomas.

30. Juni Premiere im Handbike
Heute feierte Thomas Geierspichler beim Mondsee-Marathon eine Premiere: Erstmals startete er in einem Handbike. „Die Wettervorhersage war zwar nicht optimal, aber ich habe mich wirklich auf das heutige Rennen gefreut. Ich bin die 25 Kilometer Distanz gefahren und viele internationale Handbike-Stars, wie Paraylmpicssieger Walter Ablinger, waren dabei. Das Rennen ging gleich schnell los. Von Beginn an habe ich versucht mein Tempo zu fahren und ich konnte alles aus mir rausholen. Am Ende schaffte ich den für mich tollen vierten Platz mit einer Zeit von 1:01:11,73 Stunden. Das hat mich riesig gefreut und es war eine tolle Veranstaltung!“

Jetzt folgen sieben Tage, wo Thomas in der Grundlagenausdauer trainiert. „Regeneration in Hinblick auf die Weltmeisterschaften in Lyon Mitte Juli ist jetzt ganz wichtig, um mir den Feinschliff für die WM zu holen!“

Zurück